Dating, Online Dating

Dating: Und plötzlich war er verschwunden, wie ein Geist

Kleid – Pimkie 

Plötzlich wachst du auf und stellst fest, dass er verschwunden ist!?

Es war ein Mittwoch Abend, ich lag auf meinem Bett und hatte Langeweile, also öffnete ich Tinder und wischte mich durch die App..
Nach langem Suchen war plötzlich Tobi auf meinem Bildschirm. Er verzückte mich mit seinem charmanten Lächeln und Bart. Wir hatte direkt ein Match und begannen zu schreiben. Es war nicht wie bei meinen sonstigen Tindermatches, die mich nach drei mal hin und her schreiben langweilten! Er faszinierte mich…

Nach längerem Kontakt beschlossen wir, dass wir uns treffen. Mein Herz klopfe wie verrückt, als ich auf der Mauer an der Reichenbachbrücke auf ihn wartete. Nach 5 Minuten erblickte ich ihn auf der anderen Straßenseite. Bedingt durch eine rote Ampel, hatten wir die Möglichkeit uns längere Zeit anzuschauen. Die erste Aufregung verflog. Mein Herzrasen wurde trotzdem nicht weniger. Vom ersten Moment an war da eine gewissen Spannung zwischen uns.. Wir verbrachten einen wundervollen Abend mit Lachen + Wein. Er zeigte sich als echter Gentleman und brachte mich bis vor meine Haustür. Ich war entzückt!

Wir verabredeten uns drei Tage später zum Kochen. Ich öffnete meine Wohnungstour und wir stellen fest, dass wir genau das selbe Outfit gewählt hatte: weißes Shirt und Khaki Shorts. Das kann doch kein Zufall sein?

Wir verbrachten einen zweiten netten Abend mit einem Kuss. Es folgte ein weiteres Treffen, bevor ich in den Urlaub geflogen bin. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir jeden Tag Kontakt und waren ganz groß darin uns bei Snapchat Snaps zu senden. Filter sind schon was Großartiges!

Nach zwei Tagen in Frankreich wurde der Kontakt weniger, obwohl gleichzeitig mein Interesse an ihm größer wurde. Ich stellte ihm die Frage, ob bei ihm alles gut sein, da ich nichts von ihm gehört hatte, aber bis heute bekam ich auf diese Frage keine Antwort… Er war von der Bildfläche verschwunden, wie ein Geist.

Bis zu diesem Zeitpunkt, ist mir so etwas noch nie passiert. Von meiner Freundin wurde ich darüber aufgeklärt, dass er mich „geghostet“ hat.  Ein ganz neues Wort in meinem Wortschatz. Ich habe den Begriff gegoogelt und bin auf einen guten Artikel bei Glamour gestoßen.
Ich fühlte mich stehengelassen im Regen und suchte die Fehler bei mir. Was habe ich falsch gemacht? Wieso lässt man jemanden ohne eine Erklärung stehen?

Männer die Frauen ghosten anstatt ehrlich zu sein, sind Feiglinge. Sie habe nicht den Mut eine Konfrontation zu suchen, obwohl es nur ein paar Zeilen tun würden. Ghosting ist für die Person die es erfährt viel schlimmer, als die die jemanden ghostet.

An alle Girls da draußen, sucht die Fehler nicht bei Euch. Wenn ein Mann (oder Frau) so etwas macht, ist er (oder sie) nicht die richtige Person für Euch! Be strong girls!

Falls Ihr Euch fragt, ob ich Tobi wieder begegnet bin, ja! Wir haben uns öfters in Schwabing gesehen und an der U-Bahn Station, aber auch wenn er mich wahrgenommen hat, haben wir nie wieder ein Wort miteinander gewechselt…

2 Comments

  1. Helin

    31. Oktober 2017 at 21:50

    Die Sache mit dem Ghosting ist und bleibt mir ein Rätsel… Einerseits möchte man nicht noch weitere Zeit oder Gedanken verschwenden, aber andererseits fragt man sich dann schon was jetzt passiert sein könnte, auch wenn es nicht mit einem persönlich zu tun hat 🙂 Den Glamour Artikel lese ich mir mal gleich durch. Liebe Grüße Helin

    1. Nicola

      31. Oktober 2017 at 21:56

      Für mich bleibt es bis heute auch ein Rätsel… Schade, dass es in „Mode“ bekommen ist so miteinander umzugehen

Leave a Reply

*